• Unser Partner Deutz Fahr
    Unser Partner Deutz Fahr
< Deutz-Fahr präsentiert die neue Serie 6 CShift
06.10.2014

Deutz-Fahr präsentiert Neuheiten in der Praxis


[Deutz Fahr Pressemitteilung]
Neue Traktorenserie 9 und TIM-Technologie kommt für Händler und Enkunden erstmalig zum Einsatz. 

Bockerode, 4. September 2014.  Auf der kürzlich stattgefundenen Messe PotatoEurope 2014, präsentierte Deutz-Fahr seinen Vertriebspartnern und Endkunden einige Neuheiten im Praxiseinsatz. Als erstmaliger und offizieller Technikpartner der PotatoEurope, stellte Deutz-Fahr hierbei insgesamt 33 Traktoren im Leistungsbereich von 100 bis 340 PS sowie vier Teleskoplader als Zug-, Transport- und Lademaschinen zur Verfügung.

Größtes Highlight war die Erstvorstellung der neuen Großtraktorenserie 9 im Praxiseinsatz. Die im November 2013 auf der Agritechnica als Prototyp vorgestellte neue Baureihe liegt im Leistungssegment zwischen 270 und 340 PS. Der 6-Zylinder Doppelturbomotor DEUTZ TTCD 7.8 mit SCR-Abgastechnologie und ergänzendem Partikelfilter erfüllt bereits die Abgasstufe Tier IV final. Erhältlich ist die neue Serie 9 in vier Modellvarianten mit neuem stufenlosen TTV-Getriebe mit bis zu 60 km/h Höchstgeschwindigkeit. Eine bauliche Besonderheit der neuen Serie 9 ist die nahezu komplett losgelöste Kabine. Durch eine innovative Konstruktion besteht keine direkte Verbindung mehr zur Motorhaube. Der Lautstärkepegel in der Kabine wird dadurch erheblich reduziert.

Ein weiteres Highlight war die Präsentation der neuen Technologie TIM (Tractor Implement Management – Traktor-Geräte-Steuerung). In Zusammenarbeit mit Grimme konnte Deutz-Fahr diese Technik erstmals der Öffentlichkeit in einem Traktor-Kartoffelroder-Gespann im Einsatz zeigen. Hinter TIM steckt eine intelligente Software, wobei das Anbaugerät im Feldeinsatz vorherrschende Parameter (z.B. Gutfluss und Arbeitsgeschwindigkeit) auswertet, um diese zeitgleich in Form von gezielten Kommandos an den Traktor zu senden. Der Traktor setzt diese automatisch und sofort um (z.B. Fahrgeschwindigkeit und Motordrehzahl). So passt sich das Gespann immer automatisch den aktuellen Gegebenheiten an, optimiert dabei die Leistungeffektivität und entlastet den Fahrer, fördert aber gleichzeitig auch die Erntequalität deutlich und schont das Erntegut. Deutz-Fahr ist neben einem weiteren Hersteller, der einzige Traktorhersteller, der diese Technologie bereits im Einsatz hat. Erhältlich wird das System in begrenzter Stückzahl voraussichtlich ab 2015 sein.

Daneben präsentierte Deutz-Fahr im erstmaligen Praxiseinsatz auch die neue Serie 6 CShift. Die Baureihe, mit neuem, elektronisch gesteuertem Lastschaltgetriebe und neuem Kabineninterieur, läuft erst seit Juli 2014 im Deutz-Fahr Traktorenwerk in Lauingen a.d. Donau vom Band, zeigt aber bereits in den ersten Wochen, aufgrund seines neuen Getriebes große Nachfrage bei Landwirten und Lohnunternehmern. 

Sein volles Potenzial konnte Deutz-Fahr vor allem im Bereich Precision Farming – GPS und ISOBUS unter Beweis stellen. Insbesondere im Bereich der Sonderkulturen werden die vielseitigsten Ansprüche an diese Technik gestellt. Deutz-Fahr kann mit seinem breiten Produktangebot dabei jedem Kundenwunsch gerecht werden, wie sich die Besucher auf der Messe überzeugen konnten. 

„Wir konnten eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass wir höchsten technischen Anforderungen mit unseren Traktoren gerecht werden. Egal ob automatische Lenksysteme mit +/-2 cm Genauigkeit, komplexe ISOBUS- oder sogar TIM-Anwendungen, die Systeme von uns sind praxisreif und überzeugten auch kritische und anspruchsvolle Kunden“, kommentierte Alexander Leopold, Direktor Vertrieb/Marketing/Service bei Same Deutz-Fahr Deutschland.

Die PotatoEurope 2014 fand am 4. und 5. September auf Rittergut Bockerode bei Hannover statt. Rund 10.000 Kartoffelbauer, Landwirte und Lohnunternehmer informierten sich auf der Messe über die neuesten Tipps und Trends rund um den Kartoffelbau. 

Quelle und weitere Informationen:
www.deutz-fahr.de


Dateien:
Serie_9.pdf2.5 M

Artikelliste

Neue Vierzylinder für Deutz-Fahr Serie 6

Deutz-Fahr erweitert seine Serie 6 um die drei neuen 4-Zylinder-Modelle 6155.4, 6165.4 und das Top-Modell 6175.4. Im Vorjahr präsentierten die Lauinger die neuen 6er mit zwölf neuen 6-Zylinder-Modellen von 156 (115 kW) bis 226 PS (166 kW), zwei Radständen, drei Getriebevarianten.

Neuer Geschäftsführer bei Deutz Fahr Austria

Deutz Fahr Austria, der in Wien ansässige Landtechnikimporteur für die Marken Deutz Fahr und JCB Agri, hat im Frühjahr dieses Jahres die Geschäftsleitung neu aufgestellt. Mit März 2017 ist Wolfgang Halper zum Geschäftsführer für den Bereich Finanzen berufen worden.